Verfugen, Tür-Schwelle, Fensterbrett, Installationen

30.5-3.6.2018

 

IMG 4205Kaum wieder in Zechlin, sollten nun die Fliesen verfugt werden. Da dies leicht und sehr schnell geht, hat Katja auf Bernds Wunsch gleich für die ganze Fläche der Badewannenfront und der Boden- und Sockelfliesen die Masse angerührt.

Denkste, von wegen schnell...

 

Nachdem die Front der Badewanne verfugt war, was wegen der vielen Anschlussstellen, die mit Silikon gefüllt werden sollen, alles andere als schnell ging, war die Fugenmasse nur noch für ein paar Bodenfliesen und wenige Sockelfugen brauchbar. Mehr als die Hälfte der Masse war für den Müll :-|

Aber nach einem zweiten Eimer und noch ein Bischen, war auch diese Arbeit erledigt.

 


IMG 4259Nun noch die letzten Maurerarbeiten im Badezimmer. Es sollen noch die Außenwand und der Sockel um die Heizungsrohre verputzt werden. Zuvor aber ist noch das Fensterbrett rauszureißen und durch ein neues, selbst geformtes Holzbrett zu ersetzen.

Katja hat also ein neues Brett zugesägt, geformt geschliffen und lackiert während Bernd u.a. das alte Brett herausoperiert hat. Beim Einschäumen des Brettes gab's ein wenig zu viel Schaum, weshalb das Brett daran gehindert werden musste, sich vom Fenster zu entfernen.
Wand, Sockel und auch die Fliesenübergänge hat Katja am Folgetag verputzt und es sah das erste Mal so aus, als wären wir gleich fertig.



IMG 4228IMG 4241 IMG 4260

IMG 4265Deshalb frohen Mutes an die Tür und die Türzarge. An der Außenseite der Zarge musste noch ein wenig Putz angebracht werden, damit die Zargenbacken auf dem Putz aufliegen können und nicht daneben verschwinden. Das hatte Katja bereits beim  letzten Verputzen gleich mitgemacht.

Zuvor sollten die Wangen aber noch mal geölt werden, was auch gleich mit einer Seite des Türblattes mit geschah. Auch die Schwelle wurde zugeschnitten passend zum Bett aus Schnellbeton.

Bei Sonne und Wärme härtete das Öl schnell aus und einen Tag danach konnten die Zargenelemente und die Schwelle montiert werden. Keins von beiden klappte reibungslos.

Die Schwelle sollte mit Baukleber aus der Kartusche befestigt werden. Kaum aufgeschnitten, begann die Suche nach der Silikonspritzpistole. Fehlanzeige, die ist wohl in BS... Familie Schober, die wir beim Kindertagsfest störten, konnte uns aber aushelfen, weil Celli noch eine bei sein Arbeitswerkzeug fand.

Die Zargenwangen waren ganz furchtbar.
Untereinander schon verleimt und verschraubt passte der Abstand des oberen Teils nicht. Es war um ca. 5 mm zu lang.
Mit roher Gewalt habe ich dennoch die Teile in die dafür vorgesehenen Nute getrieben... hoffentlich fliegt uns das nicht wegen des enormen Drucks auseinander oder reißt der Länge nach auf. Ich habe mich darauf eingestellt, dass die Zarge doch noch komplett wieder ausgewechselt werden muss.

IMG 4233 IMG 4231 IMG 4222

 

IMG 4262Die Fertigstellung der Türzarge sollte aber eigentlich eine Entschädigung für ein anderes Drama sein. Nachdem das Bad so aussah, als würden wir fast fertig sein, sollten auch die Installationselemente angebracht werden. Also frischen Mutes rangesetzt an die Mischbaterie der Badewanne.

Baustutzen ab, Exenteranschüssen eingebaut und nur noch die Batterie draufgeschraubt...

Nachdem ich die Tränen aus den Augen gewischt hatte, war ich doch noch in der Lage dieses Foto zu machen. Ca. fünf Zentimeter fehlten bzw. waren an der Wand zuviel.

Als Katja dann Anschlußstücke im Internet gefunden hat war der Mut auch wiedert ein wenig da, so dass doch wenigstens die WC-Spülung angebracht werden sollte.

 

IMG 4266Eckventil montiert, Löcher in die schönen Fliesen gebohrt, was mit den neuen Bohrern wirklich sehr gut ging, Kasten angehängt und...

... das Eckventil sitzt zu tief in der Wand. Das Röhrchen müsste gebogen werden, dann wäre es aber zu kurz.
Nun, kein Problem, denn Katja hat ja bereits Anschlussverländerungen in genau dem beötigten Maß gekauft.
Nur noch mal kurz einen passenden Montageschlüssel finden und ...

 

...OK, dann geht's halt am nächsten Wochenende weiter...

Ach ja, da war doch noch die Frage mit dem Bodenanschluss des WC-Ablaufs!

Passt nicht, das sitzt zu tief im Boden.

... auch dafür werden wir eine Lösung finden...

   

Fotografien

Landschaften
Vögel
Schönes
   

Hof

Flurrenovierung
Flurrenovierung
Flurrenovierung
   
© Bernd Brehmke